Veranstaltungen


Hier informieren wir Sie über bevorstehende Veranstaltungen, die unter anderem im Rahmen von InKoMo 4.0 im Land durchgeführt werden oder für Sie als Kommune oder Unternehmen interessant sind - zum Netzwerken, Bilden von Partnerschaften oder Diskutieren von Projektideen und Lösungsansätzen. Alles im Zeichen einer digitalen und nachhaltigen Mobilität von Morgen.

Haben Sie Ergänzungen oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

(Bitte informieren Sie sich derzeit im Vorfeld über die Websites der Veranstalter über die Durchführung der Veranstaltung - Vielen Dank!)
 

Kommende InKoMo 4.0 Veranstaltungen:

25.07.2022 | 10. Match-Making Veranstaltung „Datenplattformen und -architektur“ | Hospitalhof Stuttgart

Wir freuen uns darauf, den Abschluss von InKoMo 4.0 im Rahmen der 10. Match Making Veranstaltung gemeinsam mit Ihnen im Hospitalhof zu feiern. Als Impulsgeber mit dabei sein werden Minister Winfried Herrmann MdL (Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg) und Ministerialdirektor Stefan Krebs (CIO/CDO des Landes Baden-Württemberg). Thematisch wird es spannende Impulse und Unternehmenspitches rund um das Thema "Datenplattformen und -architektur" geben. Ziel der Veranstaltung bleibt es auch bei diesem mal, Sie bei der Suche nach Ihrem passenden Partner zur Umsetzung digitaler Mobilitätsprojekte zu unterstützen und so konkrete Lösungen mit kommunalen Bedarfen zusammenzubringen.

Anmelden können Sie sich hier.



Kommende Veranstaltungen:

  • 21.-24.04.2022 | i-Mobility - Die Ausstellung für intelligente Mobilität | Messe Stuttgart
    Wie kann ich mich nachhaltig, innovativ und regenerativ fortbewegen? Welche Neuigkeiten gibt es im 4- und 2-Rad-Bereich? Welche Zukunftsmodelle gibt es für den urbanen Verkehr? Die i-Mobility hat die Antworten!
    Weitere Informationen finden Sie hier.
     
  • 27.-28.04.2022 | Radverkehr im System: Strategien für erfolgreiche inter- und multimodale Mobilität | Offenburg
    Das Fahrrad als Teil der Wegekette hat großes Potenzial, auch längere Kfz-Fahrten zu ersetzen. Damit eine wirkliche Alternative entsteht und das Auto stehen gelassen oder gar abgeschafft wird, muss der Umstieg zwischen den einzelnen Verkehrsträgern reibungslos und komfortabel erfolgen. Mit diesem Exkursionsseminar – nicht nur für Radverkehrsverantwortliche – unterstützt Sie das Mobilitätsforum Bund bei der Planung und Umsetzung einer zeitgemäßen Infrastruktur für sicheren Radverkehr.
    Weitere Informationen finden Sie hier.
     
  • 02.-03.05.2022 | Morgenstadt Werkstatt NEO 2022 | digital
    Wie schafft die Digitalisierung substanzielle Mehrwerte für Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger? Was kann und was muss für Landkreise, Städte oder Gemeinden in Baden-Württemberg getan werden, die mit intelligenten digitalen Technologien das Leben der Bürger:innen verbessern wollen? Ob Energie- oder Mobilitätswende, demografischer oder digitaler Wandel: Kommunen sehen sich einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber. Angesichts solcher komplexen Problemstellungen braucht es branchenübergreifende Ideen und Lösungsansätze. Genau einen solchen Dialog bietet die Morgenstadt Werkstatt NEO 2022 als kollaboratives Format, das diejenigen zusammenbringt, die die Zukunft gestalten wollen.
    Weitere Informationen finden Sie hier.
     
  • 17.05.2022 | 5. Regionalkonferenz Mobilitätswende | Pfalzbau Ludwigshafen
    Die Regionalkonferenz Mobilitätswende, die jährlich abwechselnd durch die TechnologieRegion Karlsruhe und die Metropolregion Rhein-Neckar organisiert wird, ist zu einer etablierten Veranstaltung der Mobilitätsbranche geworden. Sie bringt politische Vertreter:innen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen zusammen. Die Veranstaltung widmet sich ganz der klimafreundlichen Mobilität.
    Weitere Informationen finden Sie hier.
     
  • 24.05.2022 | Vernetzte Mobilität in ländlichen Räumen: Angebote zusammendenken und zusammenbringen | digital
    In ländlichen Räumen kann ein Verkehrsmittel allein den Pkw nicht ersetzen. Das erste Stück Weg zum ÖPNV zu überwinden, ist hier ein wichtiges Thema. Unterschiedliche Angebote müssen möglichst flexibel kombinierbar sein und aufeinander sowie auf den klassischen Linienverkehr abgestimmt werden. In dieser Veranstaltung werden die verschiedenen Dimensionen des Themas Vernetzung an konkreten Best- Practice-Beispielen vorgestellt und es wird ein Blick auf aktuelle und geplante Aktivitäten geworfen. Wie kann das Zusammenspiel von Infrastruktur, Verkehrsträgern und Information im Sinne der verkehrspolitischen Ziele und somit mit größtmöglichem Kundennutzen gestaltet werden?
    Weitere Informationen finden Sie hier.