Der Innovationspeicher und InKoMo 4.0


InKoMo 4.0

InKoMo 4.0 steht für Innovationspartnerschaften zwischen Kommunen und Mobilitätswirtschaft 4.0. So sperrig der Titel zunächst klingen mag, verbirgt sich dahinter doch eine sehr interessante Idee. Denn die Digitalisierung bietet viele Möglichkeiten, Mobilität neu zu denken.  Doch wo sollen Kommunen ansetzen, wenn sie sich um die Digitalisierung ihrer Mobilitätskonzepte kümmern wollen?

Digitale Mobilitätskonzepte sind längst keine ferne Zukunftsmusik mehr. Im Gegenteil: Viele Ideen und Projekte wurden schon mehrfach erprobt, zudem gibt es viele Unternehmen und Start-Ups, die im Bereich der digitalen Mobilität bereits konkrete Lösungen geschaffen haben. Vieles davon ist noch kaum bekannt. Durch Vielzahl an Projekten und Möglichkeiten ist es schwer den Überblick zu behalten.

Dabei ist es sehr wichtig, dass Kommunen aus diesen vielfältigen Angeboten das Passende für ihre eigenen Bedarfe finden und ihre Aktivitäten gezielt darauf aufsetzen. Genau hier setzt InKoMo 4.0 an. Das Projekt bringt Angebote von Unternehmen, digitale Mobilitätsprojekte und innovative Lösungen an die Kommunen heran. Hierzu wurden in den Jahren 2018 und 2019 schon vier Matching Events durchgeführt, bei denen Unternehmen aus der Mobilitätswirtschaft mit den Kommunen zusammengebracht wurden. Schon dabei sind viele neue und interessante Ideen entstanden.  

Der Innovationspeicher

Mit dem Innovationsspeicher soll nun der nächste Schritt gegangen werden. Auf die analoge folgt nun die virtuelle Vernetzung. Hierzu können sich Unternehmen mit ihren Lösungen auf der Seite präsentieren, gleichzeitig können Kommunen ihre Interessen und Bedarfe kommunizieren.

Es werden zudem erfolgreiche und interessante Mobilitätsprojekte im Land aufgezeigt, damit auch andere Akteure von den gemachten Erfahrungen profitieren können.Wenn Sie mitmachen wollen und Ihre Kommune, Ihr Unternehmen, ein Projekt oder eine konkrete Lösung auf der Plattform präsentieren wollen, kommen Sie gerne auf uns zu.  

Das Förderprogramm

Das Projekt InKoMo 4.0 ist auf Anregung des Städtetags aus dem Strategiedialog Automobilwirtschaft Baden-Württemberg (SDA BW) entstanden. Der Strategiedialog will über Branchengrenzen hinweg Innovationspotenziale eröffnen. Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Arbeitnehmerverbände, Verbraucherorganisationen, Umweltverbände und Zivilgesellschaft sollen in den kommenden sieben Jahren Konzepte erarbeiten, um den Transformationsprozess der baden-württembergischen Automobilindustrie erfolgreich zu gestalten. Die Städte sind dabei als Wirtschaftsstandort ebenso gefordert wie als Nachfrager und Projektbeteiligte.

Im Zuge dessen wurde auch das Förderprogramm InKoMo 4.0, bei dem man sich die gemeinsame Projektidee, die auf der Plattform entstanden ist, auch gleich fördern lassen kann. Im Februar 2019 wurde der Förderaufruf dazu veröffentlicht. Das Fördervolumen im Programm beträgt insgesamt 2,8 Mio. Euro. Bis zum 2. September 2019 haben Sie noch Zeit Ihren Antrag einzureichen. Nähere Informationen hierzu finden sie hier.

Bei Fragen zum Förderprogramm InKoMo 4.0 und zu weiteren Fördermöglichkeiten auf Landes- und Bundesebene stehen Ihnen auch die Ansprechpartner der Geschäftsstelle InKoMo 4.0 zur Seite. Sie erreichen die Geschäftsstelle per Telefon unter 0711 / 123-3032 (Herrn Konstantin Schneider) oder über das nachfolgende Kontaktformular.

Bitte bestätigen Sie hier, dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.