Datenschutzerklärung

 

Wir, der Städtetag Baden-Württemberg, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Oberbürgermeisterin a. D. Gudrun Heute-Bluhm (im Folgenden “wir/unser(e)"), nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns streng an alle geltenden Gesetze und Vorschriften zum Datenschutz, insbesondere an die Datenschutzgrundverordnung, (DSGVO), das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG). Die folgenden Erläuterungen geben Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz sicherstellen und welche Daten wir zu welchem Zweck verarbeiten.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den Städtetag Baden-Württemberg, geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte wir die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

1 Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung des Städtetags Baden-Württemberg beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber in der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) definiert wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Hier finden Sie Erklärungen zu den verwendeten Begrifflichkeiten.

2 Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Website inkomo-bw.de im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes und sonstiger anwendbarer Datenschutzgesetze ist der:

Städtetag Baden-Württemberg
Kommunaler Landesverband, eingetragener Verein
Königstraße 2
70173 Stuttgart
Telefon: 0711 22921-0

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutz@staedtetag-bw.de

3 Cookies

Die Internetseiten des Städtetags Baden-Württemberg verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Auf unserer Website nutzen wir Cookies zu folgenden Zwecken:

3.1 Technisch notwendige Cookies

Die meisten Cookies, die wir nutzen, sind technisch notwendig, um Ihnen die Nutzung unserer Website und der darauf angebotenen Dienste zu ermöglichen. Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den genannten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung; Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit f DS-GVO. Die Daten werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammengeführt und nicht für Werbezwecke verwendet. Session Cookies werden nach dem Ende der jeweiligen Browser-Sitzung gelöscht, spätestens nach sieben Tagen.

3.2 Webanalyse Cookies (Matomo)
Wir nutzen zudem Webanalyse Cookies zur statistischen Analyse des Nutzerverhaltens auf unserer Website. Diese Cookies erlauben es uns, wiederkehrende Nutzer zu erkennen, ihr Verhalten auf unserer Website zu analysieren, unsere Website zu optimieren und ihre Reichweite zu messen. In diesen Zwecken liegen unsere berechtigten Interessen an der Datenverarbeitung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DS-GVO.

Für die Webanalyse nutzen wir die Webanalyse-Software Matomo (www.matomo.org). Die von der Software eingesetzten Cookies speichern Ihr Verhalten auf unserer Website

  • dem Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • des Providers, über den die Seite angefordert wurde
  • des verwendeten Webbrowsers
  • des verwendeten Betriebssystems
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)
  • den abgerufenen Dateitypen
  • dem Namen und der Größe der abgerufenen Datei

Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren. Sie werden nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-out-Cookie abgelegt. Matomo erhebt dann keinerlei Sitzungsdaten mehr. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Sie können die Setzung von sämtlichen Cookies durch unsere Internetseite auch jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Hilfestellungen zur Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen erhalten Sie z.B. in der Hilfe-Funktion Ihres Internet-Browsers. Weitere Informationen hierzu sowie zu Cookies allgemein finden Sie z.B. unter http://www.youronlinechoices.com/de/ und http://www.allaboutcookies.org/ge/.

Bitte beachten Sie, dass Sie unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzen können, wenn Sie keine Cookies akzeptieren.

4 Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen (Logfiles)

Die Internetseite inkomo-bw.de erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die

  • verwendeten Browsertypen und Versionen
  • das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem
  • die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer)
  • die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden
  • das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite
  • eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) in anonymisierter Form (gekürzt um das letzte Oktett)
  • der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und
  • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht der Städtetag Baden-Württemberg keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

  • die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern
  • die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren
  • die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie
  • um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch den Städtetag Baden-Württemberg daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen.
In den genannten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung; Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DS-GVO.

Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Die Logfiles werden nach dem Ende der jeweiligen Browser-Sitzung gelöscht, spätestens nach sieben Tagen, es sei denn, ihre weitere Speicherung ist für die oben genannten Zwecke erforderlich.

5 Verarbeitung von Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen

Die Internetseite der inkomo-bw.de enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular Kontakt mit uns aufnehmen (z.B. um eine Publikation zu bestellen), werden die von Ihnen freiwillig übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert.

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage; Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO (unser berechtigtes Interesse liegt darin, Ihre Anfrage beantworten zu können). Soweit die Datenverarbeitung für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (z.B. bei Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen) oder die Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, ist Rechtsgrundlage zudem Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten aus Ihren Anfragen werden gelöscht, wenn die jeweilige Konversation beendet und der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und gesetzliche, satzungsgemäße oder vertragliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind. Aufbewahrungsfristen gelten insbesondere, wenn Ihre Anfrage zum Abschluss eines Vertrages mit uns führt (§ 147 Abs. 1, Abs. 3 AO, § 257 Abs. 1, Abs. 4 HGB: 6-jährige Aufbewahrungsfrist für Korrespondenz im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss, 10-jährige Aufbewahrungsfrist für Buchungsbelege).

6 Weitergabe Ihrer Daten

Innerhalb des Städtetags Baden-Württemberg erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen.

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) findet nicht statt. Personenbezogene Informationen geben wir nur weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten (Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. c DS-GVO) oder der Betroffene eingewilligt hat (Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DS-GVO). Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein: Öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.

7 Ihre Datenschutzrechte

Sie haben gegenüber des Städtetages Baden-Württemberg das Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO), das Recht Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO). Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Sie haben zudem das Recht, der Datenverarbeitung durch den Städtetage Baden-Württemberg  zu widersprechen (Art. 21 DS-GVO).

Soweit unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht (Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO), können Sie diese jederzeit widerrufen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt hiervon unberührt.

Zur Geltendmachung all dieser Rechte sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter edv@staedtetag-bw.de oder den oben in Ziffer 2. angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

Unabhängig hiervon haben Sie das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde – insbesondere in dem EU-Mitgliedstaat Ihre Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes – eine Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO oder andere geltende Datenschutzgesetze verstößt (Art. 77 DSGVO, § 19 BDSG).

Hier finden Sie weitere Informationen zu Ihren Rechten.

8 Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen unsere Vertragspartner nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist zum Teil gesetzlich vorgeschrieben (z.B. Steuervorschriften) oder sie kann sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben.

9 Keine automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO)

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

10 Drittanbieter

Die Städtetage Baden-Württemberg ist auf den folgenden Social-Media- und Multimedia-Kanälen vertreten: LinkedIn, Xing, Twitter und Youtube. Hierbei werden Inhalte Dritter über sogenannte Embed-Codes eingebunden. Die Voraussetzung dafür ist, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend "Drittanbieter") die IP-Adresse der Nutzer kennen. Ohne die IP-Adresse können die Inhalte nicht an den Client, den Browser des Nutzers gesendet werden.

Der Städtetage Baden-Württemberg hat keinen Einfluss darauf, falls die Drittanbieter die IP-Adresse z. B. für statistische Zwecke speichern oder Cookies auf dem Computer des Nutzers ablegen.
Weiterhin benutzen wir einen Frame zur Anzeige unserer Standorte. Der dazugehörende Dienst kommt von OpenStreetMap. Die OpenStreetMap Community gibt keine zur Darstellung der Karten benötigten persönlichen Daten wie IP-Adressen an Dritte weiter.